top of page

Reiki-FAQ

Häufig gestellte Fragen (Reiki-FAQ)

Wie funktioniert Reiki?

Reiki Funktion

Ki oder Lebensenergie fließt durch jeden von uns und durch alles Leben. Es bewegt sich durch Bahnen, die Nadis genannt werden und zwischen den Energiezentren, den Chakren. Es kann auch direkt durch Organe und Gewebe fließen, sowie um uns herum in das Energiefeld, das Aura genannt wird.

 

Etwas makaber, aber wer schonmal eine Leiche gesehen hat, der wird klar erkannt haben, dass zwischen jemandem der schläft und einem Toten ein wesentlicher Unterschied spürbar ist. Das liegt daran, dass das Ki fehlt.


Ist das Ki ausgeglichen und frei, ist es gesund und nährt somit die Organe, Zellen und Gewebe des Körpers, während es durch sie hindurchflließt und sie bei allen lebenswichtigen Funktionen unterstützt.
Ist der Ki-Fluss gestört, dann führt dies zu einer Beeinträchtigung der Funktionen von Organen und Geweben. Aus diesem Grund ist ein gestörter Ki-Fluss die Hauptursache für Krankheiten.

Ki wird durch Gedanken und Gefühle beeinflusst. Bei positiven Gedanken erhöht sich unser Ki-Fluss und wir fühlen uns besser. Bei negativen Gedanken wird unser Ki-Fluss gestört und schwächer und wir fühlen uns folglich nicht so gut.

Setzen sich negative Gedanken im Unterbewusstsein fest, verursachen sie eine Blockade des Ki-Flusses. Das passiert, wenn wir bewusst oder unbewusst negative Gedanken oder Gefühle über uns selbst annehmen.

Dadurch wird das Ki zu Byoki. Byoki setzt sich dann in den Organen und Geweben des Körpers fest und stört den Fluss des Ki. Je nachdem wo diese Blockade sitzt kann das Auswirkungen auf die Organe und Gewebe haben, wodurch die Vitalfunktion der Organe und Zellen beeinträchtigt wird. Wird diese Blockade nicht gelöst, kann der Mensch erkranken.

Wenn jemand nun eine Reiki-Behandlung erhält, beurteilt das Rei, wo diese Person Byoki hat und leitet dann die Heilenergie zu jenem Byoki weiter, das den Händen des Praktizierenden am nächsten ist.

Das Reiki arbeitet dann mit den negativen Gedanken und Gefühlen, die Byoki erzeugt und den Fluss des gesunden Ki blockiert haben. Reiki sorgt dann dafür, dass die negativen Gedanken und Gefühle aufgelöst und durch gesunde ersetzt werden. Auf diese Weise wird das Byoki mit aufgelöst.

Reiki tut dies indem es zu den betroffenen Bereichen des Energiefeldes fließt und diese mit positver Energie auflädt, wodurch die Schwingung im und um den physischen Körper herum angehoben wird. Auf diese Weise klärt und heilt Reiki die Energiebahnen, sodass gesundes Ki wieder auf natürliche Weise fließen kann.

Wobei kann Reiki helfen

Wobei kann Reiki helfen?

Reiki wirkt in einer Vielzahl von Bereichen.

Auf der emotionalen Ebene sorgt Reiki für:

  • Entspannung

  • Ausgeglichenheit

  • Selbstvertrauen

  • Lebensfreude

  • Freisetzung von Gefühlsblockaden

Auf der mentalen Ebene sorgt Reiki für:

  • Stressabbau

  • das Erkennen, die Aufarbeitung und das Loslassen negativer Denkmuster

  • eine gesteigerte Lernfähigkeit

  • erhöhte geistige Klarheit

Auf der körperlichen Ebene sorgt Reiki für:

  • Schmerzlinderung

  • Entgiftung & Entschlackung

  • Entkrampfung

  • eine geförderte Durchblutung

  • ein angenehmes Gefühl von Wärme

  • eine Stärkung des Imunsystems

Es kann auch begleitend zu einer Vielzahl von anderen Therapieformen oder aber bei Krankheiten, in Absprache mit dem behandelnden Therapeut / Arzt, angewandt werden.

 

In jedem Fall beschleunigt Reiki dein persönliches und spirituelles Wachstum und schenkt dir die innere Einsicht deinem Weg zu vertrauen und die Kraft ihn zu gehen.

Reiki und chronische Krankheiten

Hilft Reiki bei der Behandlung von unheilbaren oder chronischen Krankheiten?

Reiki kann als ergänzende Therapie zu traditionellen medizinischen Behandlungen angesehen werden und ist eine sichere und sanfte Methode, um das natürliche Heilungspotential des Körpers zu unterstützen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Reiki keine medizinische Behandlung ersetzt und dass es immer ratsam ist, einen medizinischen Fachmann zu konsultieren, bevor man eine alternative Therapie in Anspruch nimmt.
Ein Behandlungserfolg kann weder versprochen, noch in Aussicht gestellt werden.

Wird Reiki von der Krankenkasse bezahlt

Wird Reiki von der Krankenkasse bezahlt?

Die Übernahme von Reiki-Behandlungen durch Krankenkassen variiert je nach Land und den individuellen Versicherungspolicen. In einigen Ländern erkennen einige private Krankenversicherungen Reiki als ergänzende oder alternative Therapie an und erstatten einen Teil oder die gesamten Kosten für Reiki-Behandlungen.

Obwohl vielen Patienten mit Reiki geholfen werden kann, kommt die gesetzliche Krankenversicherung meistens nicht für die Kosten einer Reiki-Behandlung auf, es sei denn eine Zusatzversicherung listet Reiki in ihrem Leistungskatalog auf.

Es ist ratsam, sich direkt bei der Krankenkasse zu erkundigen, ob sie Reiki-Behandlungen erstattet oder finanzielle Unterstützung für solche Therapieformen anbietet. Es ist auch wichtig, die genauen Bedingungen und Anforderungen für die Kostenerstattung zu kennen, wie zum Beispiel die Notwendigkeit, dass der Reiki-Praktizierende eine bestimmte Qualifikation oder Zertifizierung besitzt oder dass die Behandlung von einem Arzt oder Therapeuten empfohlen wurde.

Ist Reiki wissenschaftlich belegt

Ist Reiki wissenschaftlich belegt?

Im Jahr 2007 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Reiki als alternative Heilmethode anerkannt und empfiehlt es dazu als ergänzende Methode zur Schmerztherapie.

Mittlerweile beschäftigen auch einige Krankenhäuser Reiki-Praktizierende und ergänzen somit ihr schulmedizinisches Portfolio. Darunter fällt z.B. das Unfallkrankenhaus Berlin (ein Lehrkrankenhaus der Berliner Charité).

Mehrere Studien zeigten positive Ergebnisse in Bezug auf bestimmte Aspekte des Wohlbefindens.
Hier ein kleiner Auszug aus ein paar dieser Studien:
 

  • Eine Studie von Wirth et al. (1993) im Journal of Subtle Energies and Energy Medicine untersuchte die Wirkung von Reiki auf die Wundheilung. Die Studie ergab, dass Reiki-Behandlungen die Heilung von experimentell induzierten Wunden bei Ratten signifikant beschleunigten.

  • Eine Studie von Shore (2004) im Journal of Alternative and Complementary Medicine untersuchte die Wirkung von Reiki auf Burnout-Symptome bei Therapeuten. Die Ergebnisse zeigten, dass Reiki-Behandlungen dazu beitrugen, Burnout-Symptome wie emotionale Erschöpfung, Depersonalisation und reduzierte persönliche Leistungsfähigkeit zu reduzieren.

  • Eine Studie aus dem Jahr 2006 von Jane Baldwin und Nancy W. Cotterill im Journal of Advanced Nursing untersuchte die Wirksamkeit von Reiki in der Schmerzlinderung. Die Studie ergab, dass Reiki bei Schmerzpatienten zu einer signifikanten Verringerung der Schmerzintensität führt.

  • Eine Studie von Assefi und Bogart (2008) im Journal of Alternative and Complementary Medicine untersuchte die Wirkung von Reiki auf Fibromyalgie-Symptome. Die Studie zeigte, dass Reiki-Behandlungen eine signifikante Verbesserung der Schmerzen, Müdigkeit und Schlafstörungen bei Fibromyalgie-Patienten bewirkten.

  • Eine Studie von vanderVaart et al. (2009) im International Journal of Clinical Practice untersuchte die Wirkung von Reiki auf psychische Symptome wie Angst und Depression bei Menschen, die an Krebs leiden. Die Ergebnisse zeigten, dass Reiki zu einer signifikanten Verringerung von Angst und Depression beitrug.

  • Eine Studie von Bowden et al. (2010) im Journal of Alternative and Complementary Medicine untersuchte die Wirkung von Reiki auf Stress, Angst und Wohlbefinden bei Krankenpflegepersonal. Die Studie ergab, dass Reiki-Behandlungen dazu beitrugen, die Stress- und Angstniveaus der Teilnehmer zu reduzieren und ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

  • Eine Studie von Birocco et al. (2012) im European Journal of Integrative Medicine untersuchte die Wirkung von Reiki auf die Lebensqualität von Frauen, die Brustkrebsbehandlungen erhielten. Die Studie ergab, dass Reiki-Behandlungen die körperliche Funktion, die Lebensqualität und das emotionale Wohlbefinden der Patientinnen verbesserten.

Gibt es Nebenwirkungen bei Reiki-Behandlungen

Gibt es Nebenwirkungen bei Reiki-Behandlungen?

Grundsätzlich berichten die meisten Menschen nach einer Reiki-Behandlung von tiefer Entspannung, innerer Ruhe und einem Gefühl von Wohlbefinden.

In einigen Fällen kann es jedoch zu leichten und vorübergehenden Reaktionen kommen, die als "Reinigungs- oder Entgiftungserscheinungen" bezeichnet werden. Diese können Folgendes umfassen:

1.     Leichte Kopfschmerzen

2.     Müdigkeit

3.     Emotionaler Stressabbau

4.     Verstärkte Träume oder erhöhte Intuition
 

Diese Reaktionen sind in der Regel mild und von kurzer Dauer, da der Körper auf die Energiearbeit reagiert und sich anpasst. Sie werden sich im Laufe der Zeit auflösen und durch ein Gefühl von Ausgeglichenheit ersetzt werden.

Daher sage ich immer, nimm dir für den restlichen Tag nichts mehr vor, außer es dir gutgehen zu lassen und lass die Sitzung in Ruhe nachwirken.

Was erwartet mich bei einer Reiki-Behandlung

Was erwartet mich bei einer Reiki-Behandlung?

Eine Reiki-Behandlung beginnt normalerweise mit einem Gespräch zwischen uns. Hierbei frage ich nach deiner medizinischen Vorgeschichte und aktuellen Beschwerden, um die Behandlung bestmöglich auf dich abstimmen zu können. Anschließend werde ich dich kurz mittels Räucherung energetisch reinigen, bevor du dich auf eine bequeme Massageliege legst.

Während der Behandlung platziere ich meine Hände in spezifischen Positionen auf oder über deinem Körper, hauptsächlich auf den Energiezentren des Körpers, den Chakren. Diese Positionen können auf dem Kopf, dem Gesicht, dem Hals, der Brust, dem Bauch, den Armen, den Beinen und den Füßen liegen.

Während der Behandlung spürst du möglicherweise eine angenehme Wärme oder ein Kribbeln in den Bereichen, auf denen ich meine Hände platziert habe. Auch können unerwartete Bilder oder Empfindungen aufkommen.

Die Behandlung ist dabei stets schmerzfrei und du bleibst währenddessen vollständig bekleidet.

Die Dauer der Behandlung beträgt in der Regel zwischen 45 und 60 Minuten. Nach der Behandlung kann es sein, dass du ein angenehmes Wohlgefühl verspürst.

Im Anschluss besprechen wir gemeinsam, was ich während der Behandlung wahrgenommen habe und wie du mit etwaigen Blockaden umgehen und diese mental und emotional verarbeiten kannst. Zudem gebe ich dir wertvolle Tipps für dein weiteres Wohlbefinden.

Wie sollte ich mich auf meine Behandlung vorbereiten

Wie sollte ich mich auf meine Behandlung vorbereiten?

Achte darauf, dass deine letzte Mahlzeit nicht direkt davor, aber auch nicht zu lange her war.
Ansonsten sei einfach neugierig darauf was Reiki für dich tun wird.
Erwarte nichts und rechne mit Allem.

bottom of page